Mittwoch, 8. Juli 2015

Gastbeitrag: Arduino und MINDSTORMS

Nach einiger Zeit der Inaktivität der NXTen Ebene heute ein Gastbeitrag von Michael Bonacina von  michaelsarduino.blogspot.de zum Thema "Arduino und MINDSTORMS":

"In diesem Artikel möchte ich euch das Roboterbauen mit dem Arduino vorstellen, und mit dem MINDSTORMS-System vergleichen.

Die Hardware

Motoren:

Beim Arduino ist das Anschließen eines Motors nicht mit einem Kabel getan. Stattdessen muss man den gewünschten Motor erst an einen Steuerungschip anschließen. Dieser kann dann mit dem Arduino verbunden werden. Alternativ kann man auch ein Motorenshield verwenden. Dieses enthält alle notwendigen Teile, zum Steuern eines Motor, bereits vollständig verbaut. Der große Vorteil dieser Methode ist, dass der Arduino wirklich nur die Richtung und die Stärke vorgibt. Dadurch kann man dann, mit einem leistungsfähigeren Steuerungschip, auch größere und stärkere Motoren verwenden. Somit kann man verschieden starke Motoren, von unterschiedlichen Herstellern, verwenden.

Sensoren:

Für den Arduino gibt es eine Unmenge an Sensoren. Das beginnt bei den klassischen Sensoren, wie Ultraschallsensoren, Infrarotsensoren, Lagesensoren oder Bewegungssensoren. Zusätzlich gibt es jedoch noch eine Menge weiterer Sensoren, wie Luftfeuchtigkeitssensoren, Temperatursensoren oder Magnetsensoren. Durch diese große Auswahl an Sensoren lassen sich auch exotischere Roboter bauen. Das Verwenden eines Sensors gestaltet sich ähnlich einfach, wie bei MINDSTORMS.
Sensoren für Arduino


Gehäuse:

Ein großer Vorteil von MINDSTORMS gegenüber dem Arduino ist, dass es voll kompatibel mit den Legobausteinen ist. Das ist beim Arduino nicht so. Hier muss man sich entweder im Internet ein Gehäuse/Gefährt kaufen, oder man baut sich selber eins. Dafür bietet sich Holz oder Styropor an oder, falls man zur erlesenen Gruppe der 3D Druckerbesitzer gehört, das Drucken eines Gehäuses. Da der Arduino jedoch so flexibel ist, kann man auch andere Geräte „ausschlachten“. Beispielsweise kann man die kleinen Spielzeugautos prima mit dem Arduino verbinden und sich so einen Roboter bauen.

Die Software

Für den Arduino gibt es eine eigene Arduino IDE. In dieser Programmiert man nicht wie bei MINDSTORMS mit Bausteinen, sondern in einer vereinfachen Version der Programmiersprache C. Das Erlernen des Programmierens in der Arduino IDE geht ähnlich schnell, wie das Programmierenlernen für MINDSTORMS, wobei es ab diesem Zeitpunkt dann wesentlich schneller geht, da das Ganze übersichtlicher ist.
IDE für Arduino
Fazit

Auch ich habe mit MINDSTORMS angefangen, Roboter zu bauen. Erst später habe ich von dem Arduino und seinen Möglichkeiten in Bezug auf Roboterbauen erfahren. Ab diesem Zeitpunkt war ich voll und ganz von ihm gefesselt und habe deshalb MINDSTORMS nicht mehr wirklich benutzt. Zusätzlich kann der Arduino auch mit dem Internet verbunden werden. Dadurch stehen noch einmal viele weiter Möglichkeiten zur Verfügung. Deshalb würde ich dir auf jeden Fall empfehlen einen Arduino zu kaufen, auch in Anbetracht des Preises(ca. 20€). Wen du mehr über den Arduino lernen möchtest kannst du gerne auf meinem Blog http://michaelsarduino.blogspot.de vorbeischauen."

Samstag, 14. März 2015

Hackathon zu Open Roberta auf der CeBit 2015:

Heute wieder ein Gastbeitrag von Roberta, diesmal zum Hackathon auf der CeBit:
"Hi! - Du hast Spaß am Programmieren und suchst eine spannende Herausforderung? Dann bist Du bei uns genau richtig! 
Wir sind auf der Suche nach programmierbegeisterten StudentInnen für unseren Open Roberta »Hackathon« während der CeBIT 2015. Ein Hackathon ist kein Programmierwettbewerb sondern vielmehr ein gemeinschaftliches Erlebnis und macht ebenso viel Spaß wie eine gute Party! 
Dabei erhältst Du Einblicke in die Entwicklung einer cloud-basierten open-source Software und hast die Möglichkeit gemeinsam mit Fraunhofer-Forschern und Google-Entwicklern an einer weltweit einzigartigen Programmier-umgebung für Roboter-Systeme mitzuwirken. Außerdem lernst Du die vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickelte neue (Meta-) Programmiersprache NEPO® kennen. 
Ziel unseres Hackathons ist es, die open-source Programmierumgebung von Open Roberta – das Open Roberta Lab gemeinsam mit Dir weiterzuentwickeln. 
Was genau das Open Roberta Lab ist, wie wir es weiterentwickeln wollen und was Dich am 18. März 2015 auf der CeBIT alles erwarten würde, erfährst Du auf unserer Website
Wenn wir Dein Interesse geweckt haben und du Lust hast uns zu unterstützen, dann sei schnell und melde Dich noch bis zum 4. März bei uns an!
Solltest Du noch Fragen haben, dann kannst Du Dich gerne direkt an unsere Fraunhofer-Dozenten Beate und Markus wenden. 
Wir freuen uns auf Dich, Deine Ideen und Deinen Code!"


Sonntag, 22. Februar 2015

Roberta-Schulungen 2015

Roberta, die Initiative des Fraunhofer-Instituts, die darauf abzielt, "Mädchen wie Jungen nachhaltig für Informatik, Technik und Naturwissenschaften zu interessieren und zu motivieren", hat jetzt die Schulungstermine 2105 für Lehrer und Lehrerinnen veröffentlicht - siehe hier

Freitag, 16. Januar 2015

Neue Version 0.9.0-beta von LeJOS

Es gibt eine neue Version von leJOS, der Open Source Java Plattform für MINDSTORMS.
Neben einer Menge an Verbesserungen enthält 0.9.0.-beta neue Features wie die Unterstützung von Webcams und von Android.

Details gibt es (in Englisch) im zugehörigen Beitrag auf dem lejosnews Blog.

Montag, 5. Januar 2015

Marius Höfler präsentiert deutschsprachige MINDSTORMS-Bücher

Hier ist ein Video von Marius Höfler vom Weihnachtstag 2014, in dem er einige deutschsprachige MINDSTORMS-Bücher präsentiert:

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Fröhliche Weihnachten!

Die NXTe Ebene wünscht alle Lesern und Leserinnen eine Fröhliche Weihnacht!

Dienstag, 25. November 2014

26.-29.November 2014: Cafe Neu Romance in Prag

Ein MINDSTORMS-Höhepunkt jagt zur Zeit den anderen: ab übermorgen bis Sonntag findet in Prag das Cafe Neu Romance statt, eine der einflußreichsten Veranstaltungen für Roboter-Performance in Europa.

Neben vielen anderen Robotern wird dort auch LEGO® MINDSTORMS EV3 zu sehen sein, unter anderem die EV3-Roboter-Band S3nsorh3ads.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...